Modernisierung und Aufbau eines verlegefähigen, digitalen Funknetzes ermöglicht schnelle, sichere und zuverlässige Kommunikation der Bundeswehr / Das Auftragsvolumen des Rahmenvertrags beträgt 254 Millionen Euro
 
IDSTEIN, Germany – 9. Februar 2021 – Die Digitalisierung zählt zu den wichtigsten Projekten der Bundeswehr. Damit stellt sich das deutsche Militär nicht nur zukunftssicher auf, sondern steigert gleichzeitig die Effizienz und Sicherheit seiner Soldatinnen und Soldaten sowie die des zivilen Personals. Eine sichere und zuverlässige Sprachkommunikation sowie der Zugriff auf Daten gewährleisten effizientere Abläufe und Bereitschaftsfähigkeit. Der digitalisierten Kommunikationsinfrastruktur kommt damit eine Schlüsselrolle zu – sie bildet die Basis für erfolgreiche Einsätze.
 
Besonders in Krisen- und Katastrophenfällen ist außerdem eine behördenübergreifende Kommunikation Voraussetzung für die erfolgreiche Zusammenarbeit verschiedener Teams. Im Rahmen der Digitalisierung der land-basierten Operationen sowie zur Gewährleistung einer schnellen Kommunikation in verschiedenen Einsatzbereichen, beschafft die Bundeswehr verlegefähige Netzwerke (Zellulare Netzwerke Verlegefähig, ZNV), die in zwei Varianten, mobil und stationär, zur Verfügung stehen. Die Modernisierung markiert einen wichtigen Meilenstein innerhalb der Digitalisierungsstrategie der Bundeswehr.
 
Motorola Solutions hat heute angekündigt, vom Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) den Auftrag zur Modernisierung und Aufbaus eines verlegefähigen, digitalen Kommunikationsnetzwerks innerhalb der kommenden vier Jahre erhalten zu haben. Im Rahmen des Projekts werden bis zu 120 Funksysteme bereitgestellt. Die Systeme werden in zwei Varianten ausgeführt – in einer Systemvariante werden die Komponenten für größere Nutzerzahlen und Abdeckungen/Reichweite in 20 Fuß ISO Containern integriert (40 Systeme), in der anderen Systemvariante werden die Komponenten in Betriebs-, Transport- und Lagerbehälter integriert (80 Systeme) und sorgen für Flexibilität, schnellere Bereitschaft und höhere Verlegefähigkeit. Im Unterauftrag von Motorola Solutions übernimmt die ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH in diesem hochkomplexen Vorhaben für die Digitalisierung landbasierter Operationen (D-LBO) die Integration der Gesamtsysteme für die beiden Systemvarianten in Containern und in tragbaren Betriebs-, Transport- und Lagerbehältern. Zudem erstellt die ESG die projektbegleitende logistische Dokumentation und logistische Analysen.
 
Die Aufträge der Bundeswehr sind vielfältig – für die erfolgreiche Umsetzung von Missionen ist der Einsatz von Kommunikationslösungen entscheidend. Die Streitkräfte sind oftmals in abgelegenen Gebieten im Einsatz und mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert, darunter der Umgang mit komplexen Situationen in gefährlichen Umgebungen oder die Analyse großer Datenmengen. Insbesondere in Krisensituationen sind sichere und zuverlässige Sprach- und Datenlösungen entscheidend, um die Sicherheit der Soldaten und der Öffentlichkeit zu gewährleisten.
 
Die neuen verlegefähigen sicherheitskritischen Netze vereinen eine TETRA (Terrestrial Trunked Radio)-Lösung mit einer LTE-Lösung zur Übertragung von Daten sowie die Lieferung von 12.500 Handsprechfunkgeräten und 4.000 Fahrzeug- und stationären Funkgeräten. Darüber hinaus ist das neue System interoperabel mit dem Digitalfunknetz der deutschen Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS), der NATO und der EU. Dies garantiert eine erfolgreiche Zusammenarbeit in Krisensituationen oder bei Katastrophen, bei denen eine behördenübergreifende Kommunikation vorausgesetzt wird.
 
„Deutschland ist ein wichtiger Markt für Motorola Solutions, in dem wir seit mehr als 50 Jahren erfolgreich tätig sind“, sagt Axel Kukuk, Country Manager, Motorola Solutions Germany GmbH. „Mithilfe der Expertise unseres erfahrenen Teams stellen wir der Bundeswehr maßgeschneiderte, zukunftsweisende Kommunikationsnetze zur Verfügung und treiben damit die Digitalisierung der Streitkräfte voran.“

Pressekontakt
Motorola Solutions
Susanne Stier
Motorola Solutions
Mobile: +49 (0)172 6161773
Susanne.Stier@motorolasolutions.com
 
Pressekontakt
ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH
Ulrich-Joachim Müller
+49 89 92161 2850
Ulrich-Joachim.Mueller@esg.de

Über die ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH
Die ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH zählt zu den führenden deutschen Unternehmen für die Entwicklung, Herstellung, Integration, Instandhaltung und Betreuung komplexer, sicherheitsrelevanter Systeme, Missionsausrüstung, Software und IT. Unabhängigkeit, Ingenieursgeist und eine tiefgreifende Domänenkenntnis sind Kern ihrer unternehmerischen DNA. Als verlässlicher Technologie- und Innovationspartner der Bundeswehr, Behörden und Industrie bietet die ESG seit über 50 Jahren maßgeschneiderte kundenspezifische Lösungen, Services und Produkte für Sicherheit in einer vernetzten Welt.
www.esg-defencesecurity.com

Über Motorola Solutions
Motorola Solutions ist ein weltweit führender Anbieter von sicherheitskritischen Kommunikationslösungen. Die Technologieplattformen mit Fokus auf Kommunikation, Leitstellen-Software, Services sowie Videosicherheit und -analyse machen Städte sicherer und Unternehmen erfolgreicher. Mit seinen Innovationen bietet Motorola Solutions zukunftsweisende Lösungen für die Sicherheit im öffentlichen und nichtöffentlichen Raum. Weitere Informationen unter www.motorolasolutions.de.Weitere Informationen unter www.motorolasolutions.de.

MOTOROLA, MOTO, MOTOROLA SOLUTIONS und das stilisierte M-Logo sind Markenzeichen oder registrierte Markenzeichen der Motorola Trademark Holdings, LLC und werden unter Lizenz verwendet. Alle anderen Markenzeichen sind das Eigentum der jeweiligen Besitzer. ©2021 Motorola Solutions. Alle Rechte vorbehalten.
<< Back