Neue Kommunikationslösungen zeigen wie integrierte künstliche Intelligenz (KI) und Augmented-Reality-Technologie in Kombination mit TETRA-Digitalfunk und LTE-Breitband-Lösungen die innere Sicherheit revolutionieren können.
 
  • Motorola Solutions präsentiert die Weiterentwicklung des Vernetzten Polizisten mit KI- und sprachbasierter „Bot“-Technologie.
  • Zukunftsweisendes Einsatzkonzept für die Feuerwehr nutzt intelligente Datenbrille kombiniert mit Augmented-Reality- und Sensortechnologie, um Einsatzkräfte sicher zu vernetzen.
BERLIN – 20. Oktober 2017 – Motorola Solutions feiert sein 20jähriges Jubiläum in Berlin und die Eröffnung seines neuen Innovationszentrums am Standort Berlin, wo sich das weltweite TETRA-Digitalfunk Kompetenzzentrum des Unternehmens befindet. Das neue Innovationszentrum gewährt Kunden und Besuchern Einblicke in die Zukunft sicherheitskritischer Kommunikationslösungen und zeigt Motorola Solutions’ Vision von smarten Lösungen für die digitale Gesellschaft von heute und morgen.
 
Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) stehen heute unter enormem Druck: Bedrohungen werden immer komplexer, die Bevölkerung wächst, Budgets nehmen ab und die rechtlichen Rahmenbedingungen werden immer umfassender.
 
Technologie, die die richtigen Informationen zur rechten Zeit liefert, kann dabei helfen, diese Anforderungen zu bewältigen und gleichzeitig Sicherheit und Effizienz steigern. Automatisierung beschleunigt Reaktionszeiten und eine intelligente Analyse von Daten trägt dazu bei, dass BOS schneller Trends und Muster erkennen und Bedrohungen identifizieren können.
 
Der Einsatz künstlicher Intelligenz (KI) im Bereich der öffentlichen Sicherheit ist revolutionär und versetzt Einsatzkräfte in die Lage, Stunden an Videomaterial innerhalb von Sekunden auszuwerten, um z.B. eine gesuchte Person schneller zu finden.
 
„Wie die Gesellschaft verändert sich auch die öffentliche Sicherheit durch Technologie. Zukunftsweisende Lösungen können dabei helfen, Arbeitsabläufe bei Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben zu verbessern, Effizienz zu steigern, um letztlich die Sicherheit der Bevölkerung zu gewährleisten“, erklärt Andreas Scheunemann, Geschäftsführer der Motorola Solutions Germany GmbH und Standortleiter Berlin. „Sicherheitsbehörden brauchen nicht nur Technologie und Tools, um ihre steigenden Anforderungen zu erfüllen. Sie benötigen auch einen Partner mit speziellem Know-how und Erfahrung, der ihre Herausforderungen versteht sowie Lösungen und neue Herangehensweisen entwickelt, um ihre Aufgaben zu bewältigen.“
 
Im Innovationszentrum von Motorola Solutions in Berlin bietet das Unternehmen Kunden und Besuchern einzigartige Einblicke in seine neusten Entwicklungen.
 
NEUES EINSATZKONZEPT FÜR DIE FEUERWEHR
 
Das neue Einsatzkonzept für die Feuerwehr, das auf Augmented Reality-Technology basiert,  zeigt, wie sich Daten über Einsatzkräfte und den Einsatzort besser überblicken lassen. Indem diese Informationen in einem Mixed-Reality-Format präsentiert werden, können Einsatzleiter der Feuerwehr diese Daten besser visualisieren, verstehen und schnellere Entscheidungen treffen.
 
Das Konzept umfasst:
  • Sensoren und Geräte, die von Einsatzkräften der Feuerwehr getragen werden und automatisch Daten aufnehmen und teilen, beispielsweise Luftzufuhr, Biometriedaten (Herzfrequenz, Atmung), Umgebungstemperatur und Bodycams, welche die Umgebung der Feuerwehrleute erfassen.
  • 360-Grad-Kameras, die unterschiedliche Ansichten eines Vorfalls direkt vom Einsatzort liefern und auf Fahrzeugen der Feuerwehr oder Polizei sowie an Drohnen befestigt sein können.
  • Intelligente Datenbrillen mit autarken holografischen Computern, über die Nutzer digitale Informationen abrufen und mit Hologrammen in ihrer Umgebung interagieren können.
SPRACHBASIERTE „BOT“-TECHNOLOGIE FÜR POLIZEIBEAMTE
 
Eine weitere Neuheit, die erstmals in Deutschland zu sehen ist, ist die Weiterentwicklung des vernetzten Polizisten: Ausgerüstet mit Bodycam, LTE-Endgerät und Sensortechnik ist der Connected Police Officer mit KI-basierten Funktionen ausgestattet, wie zum Beispiel sprachbasierte „Bot“-Technologie, die dem Polizeibeamten wertvolle Informationen liefert.
 
PUBLIC-SAFETY-LÖSUNGEN FÜR DIE DIGITALE GESELLSCHAFT
 
Motorola Solutions zeigt in seinem Innovation Center in Berlin auch integrierte TETRA- und LTE-Breitband-Lösungen wie seine WAVETM Push-to-Talk(PTT)-Plattform für eine verbesserte Gruppenkommunikation. Nutzer in Sicherheitsbehörden und Unternehmen können unabhängig vom Netz oder Endgerät nahtlos miteinander kommunizieren – ob über TETRA-Digitalfunk, Smartphones, WLAN oder traditionelle Telefonie. Besucher des Innovation Centers erfahren zudem mehr über die Motorola Solutions CommandCentral-Plattform für informationsgestützte öffentliche Sicherheit. CommandCentral vereint Big-Data-Analysen, Cybersicherheit, Internet der Dinge und Incident-Management-Systeme, um Daten in wertvolle Informationen für die Entscheidungsfindung im Einsatz zu verwandeln.
 
Die Smart-Public-Safety-Lösungen von Motorola Solutions werden bereits von Sicherhetisorganisatinen eingesetzt. So unterstützen sie beispielsweise die Polizei von Detroit dabei, die Kriminalitätsrate in potenziell gefährlichen Gebieten durch Echtzeitvideoüberwachung zu senken. Konsolidierte Push-to-Talk-Breitband-Plattformen wie die WAVETM Gruppenkommunikation ermöglichen Unternehmen wie British Airways, ihre Teamkollaboration auf Netze und Endgeräte von externen Nutzern zu erweitern.
 
MOTOROLA SOLUTIONS’ EXPERTISE AM STANDORT BERLIN
 
Die Eröffnung des neuen Innovationszentrums im Motorola Solutions TETRA-Kompetenzzentrum in Berlin ist ein wichtiger Meilenstein für das Unternehmen in Deutschland und Europa. Motorola Solutions liefert seit vielen Jahren sicherheitskritische Kommunikationslösungen von seinem Berliner Standort an Kunden auf der ganzen Welt. Das TETRA-Kompetenzzentrum von Motorola Solutions in Berlin hat erst kürzlich das 1.000ste TETRA-System und die 25.000ste Basisstation an Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben übergeben. Die Technologieexperten von Motorola Solutions in der deutschen Hauptstadt designen und konfigurieren maßgeschneiderte TETRA-Digitalfunkinfrastrukturen für den globalen Markt. Die Leistungen reichen von Systemdesign und Funknetzplanung über technisches Training für Kunden, Qualitätssicherung, Supply Chain Management und Logistik bis hin zum Kundenservice. Viele der 1.000 TETRA-Systeme aus Berlin werden in der EMEA-Region eingesetzt inklusive der nationalen TETRA-Netze in Ländern wie Dänemark, Irland, Norwegen, Österreich, Portugal und dem Vereinigten Königreich. Dies unterstreicht einmal mehr das große Vertrauen, das Sicherheitsorganisationen in Europa in Motorola Solutions setzen.
 
Motorola Solutions Public Safety auf Twitter
Motorola Solutions auf LinkedIn
 
Pressekontakt:
Susanne Stier
Telefon: +49 - (0)6126 - 9576 - 502
Mobil: +49 - (0)172 - 6161 - 773  
Susanne.Stier@motorolasolutions.com
www.motorolasolutions.de

Über Motorola Solutions
Motorola Solutions (NYSE: MSI) bietet innovative sicherheitskritische Kommunikationslösungen und -services für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben sowie Unternehmen. Die zukunftsweisenden und hochverfügbaren Lösungen ermöglichen Anwendern eine  uverlässige Kommunikation zur Erhöhung der Sicherheit im öffentlichen und nicht-öffentlichen Bereich. Weitere Informationen finden Sie im Motorola Solutions Newsroom oder über den News Feed.

MOTOROLA, MOTO, MOTOROLA SOLUTIONS und das stilisierte M-Logo sind Markenzeichen oder registrierte Markenzeichen der Motorola Trademark Holdings, LLC und werden unter Lizenz verwendet. Alle anderen Markenzeichen sind das Eigentum der jeweiligen Besitzer. ©2017 Motorola Solutions. Alle Rechte vorbehalten.
<< Back