Motorola Solutions präsentiert auf der Critical Communications World 2016 seine neuen Endgeräte für die öffentliche Sicherheit, Software-Applikationen, PMR-Infrastrukturen sowie ein Virtual-Reality-basiertes Leitstellenkonzept.
 
  • Neue Si-Bodycam-Serie mit Video-Lautsprecher-Mikrofon
  • Kleines TETRA-Digitalfunkgerät ST7000 für diskrete Sicherheitseinsätze
  • Eine neue WAVETM-Lösung bietet Push-to-Talk-(PTT) Sprach- und Datenservices – unabhängig vom eingesetzten Netz oder Endgerät
  • Motorola Solutions auf der Critical Communications World 2016 (31. Mai bis 2. Juni 2016) – Stand D9
 
AMSTERDAM – 1. Juni 2016 Motorola Solutions zeigt auf der Critical Communications World 2016 in Amsterdam zum ersten Mal seine neuen branchenweit führenden Funkgeräte, Software-Lösungen, optimierte Infrastruktur sowie ein Virtual-Reality-basiertes Leitstellenkonzept.
 
„Wir verfügen über ein leistungsstarkes Portfolio, mit dem wir Einsatzkräften in jeder Situation einen besseren Überblick über die Lage ermöglichen und ihre Handlungsfähigkeit durch intelligente, mobile Lösungen deutlich erhöhen. Dadurch machen wir Städte sicherer“, erklärt Christoph Thomas, Geschäftsführer der Motorola Solutions Germany GmbH. „Wir bieten interoperable Ende-zu-Ende-Lösungen für Breitband-Sprach-, Breitband-Daten- und Breitband-Multimedia-Kommunikation sowie Applikationen, mit denen Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) schneller, sicherer und effizienter arbeiten können.“
 
Für die BOS hat weltweit die Ära der sicherheitskritischen mobilen Intelligenz begonnen: Anwender benötigen dafür smarte Lösungen, mit denen sie die exponentiell wachsenden Datenmengen erfassen, analysieren und für ihre Arbeit nutzen können. Während vereinzelt BOS die ersten Schritte hin zu mobilem Breitband gehen, bauen Länder und Regierungen ihre eigenen Breitbandnetze auf. Diese bieten ihnen die passende Skalierbarkeit und Ressourcen, um sicherheitskritische, intelligente mobile Lösungen einzusetzen.
 
Projekte wie das neue Emergency Services Network (ESN) des britischen Innenministeriums (UK Home Office), bei dem Motorola Solutions das Los 2 verantwortet, zeigen das enorme Potenzial: Über Breitbandnetze können Daten schnell gesammelt und zu Entscheidungsgrundlagen für Einsatzkräfte verarbeitet werden. Ziel ist es, ein nahtloses Kollaborationssystem zu schaffen, in dem Nutzer sich vernetzen und die richtigen Informationen zum richtigen Zeitpunkt erhalten. Motorola Solutions erweckt diese Entwicklung zum Leben und zeigt weltweit erstmalig eine Vision der Leitstelle von morgen, die Virtual-Reality-Technologien einsetzt.
 
Diese Vision der sicherheitskritischen Kommunikation ist ein Highlight auf dem CCW 2016. Außerdem zeigt Motorola Solutions:
 
  • Die Si500-Serie, die eine Bodycam und ein am Körper getragenes Lautsprechermikrofon in einem Gerät vereint, sowie CommandCentral Vault, eine Ende-zu-Ende-Lösung für die digitale Beweissicherung
  • Das handliche TETRA-Handfunkgerät ST7000 für eine große Bandbreite an Consumer-orientierten Einsatzmöglichkeiten sowie für leitende Einsatzkräfte in der öffentlichen Sicherheit und gelegentliche Funkgerätenutzer
  • Das WAVE 7000-System zur Verbesserung der Kommunikation von Einsatzteams durch redundante, hochverfügbare Push-to-Talk-Funktionalität, die Millionen von Nutzern verbindet – unabhängig vom eingesetzten Endgerät
  • Das neue WAVE 5000-Software-Update (Release 5.11), das Verbesserungen für Nutzer bietet, die flexibel und kosteneffizient Breitband-PTT-Kommunikation in TETRA-Netze von Motorola Solutions integrieren wollen
  • Das Konzept der Leitstelle der Zukunft, das auf zukunftsweisender Technologie wie virtueller Realität und Interaktion per Augenbewegung basiert – eine Technologie, die das kalifornische Start-up Eyefluence zur Verfügung stellt. Mit diesen Lösungen können Einsatzkräfte wie nie zuvor sicherheitskritische Informationen sichten, austauschen und zusammenarbeiten
  • MOTOTRBO Capacity Max, eine DMR-Tier III-Bündelfunklösung, und die nächste Generation von MOTOTRBO-Funkgeräten mit verbesserten Funktionen
 
Hintergrundinformationen über:                                                                                   
###
 
Website:  Motorola Solutions
Twitter:     @MotSolsDE
LinkedIn: Motorola Solutions
 
 
Über Motorola Solutions
Motorola Solutions bietet innovative sicherheitskritische Kommunikationslösungen und -services für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben sowie Unternehmen. Die zukunftsweisenden und hochverfügbaren Lösungen ermöglichen Anwendern eine zuverlässige Kommunikation zur Erhöhung der Sicherheit im öffentlichen und nicht-öffentlichen Bereich. Weitere Informationen finden Sie im Motorola Solutions Newsroom oder über den News Feed.
 
Pressekontakt:
Susanne Stier
Telefon: +49 - (0)6126 - 9576 - 502
Mobil: +49 - (0)172 - 6161 - 773  
Susanne.Stier@motorolasolutions.com
www.motorolasolutions.de
 

Über Motorola Solutions
Motorola Solutions (NYSE: MSI) bietet innovative sicherheitskritische Kommunikationslösungen und -services für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben sowie Unternehmen. Die zukunftsweisenden und hochverfügbaren Lösungen ermöglichen Anwendern eine  uverlässige Kommunikation zur Erhöhung der Sicherheit im öffentlichen und nicht-öffentlichen Bereich. Weitere Informationen finden Sie im Motorola Solutions Newsroom oder über den News Feed.

MOTOROLA, MOTO, MOTOROLA SOLUTIONS und das stilisierte M-Logo sind Markenzeichen oder registrierte Markenzeichen der Motorola Trademark Holdings, LLC und werden unter Lizenz verwendet. Alle anderen Markenzeichen sind das Eigentum der jeweiligen Besitzer. ©2017 Motorola Solutions. Alle Rechte vorbehalten.
<< Back